EnglishDeutsch

Willkommen beim Harding-Zentrum für Risikokompetenz


 

Sollte ich mich gegen Grippe impfen lassen oder nicht? Ist es sicherer, mit dem Auto oder mit dem Flugzeug zu reisen? Kann die Teilnahme an Krebs-Früherkennungs-Programmen mein Leben verlängern? Fragen wie diese stehen im Zentrum der Forschung der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler um Gerd Gigerenzer, dem Direktor des Harding-Zentrums für Risikokompetenz.

> weiterlesen

Aktuelle Meldungen:

Unstatistik Mai 2018: Computerfehler führte zum Tod von 270 Frauen

Unstatistik Mai 2018: Computerfehler führte zum Tod von 270 Frauen

udm-2018-05-Mammographie

Zwischen 2009 und 2018 führte ein Fehler in einem Computer-Algorithmus dazu, dass in Großbritannien rund 450.000 Frauen im Alter von etwa 70 die Einladung zum letzten Mammographie-Screening nicht erhielten. Dadurch könnte möglicherweise das Leben von 135 bis 270 Frauen verkürzt worden sein, erklärte der britische Gesundheitsminister Jeremy Hunt vor dem Parlament. Das Nachrichtenportal RT Deutsch berichtete daraufhin, dass „135 bis 270 Frauen unerkannt an Brustkrebs gestorben“ sein könnten und das Online-Portal des österreichischen Frauen-Lifestyle-Magazins WIENERIN schrieb: „Das könnte 270 Frauen das Leben gekostet haben.“ Sind also bis zu 270 Frauen wegen nicht-versandter Einladungen gestorben?

> weiterlesen

Wie risikokompetent sind die Deutschen?

Wie risikokompetent sind die Deutschen?

ERGO-Risiko-Report 2018
© ERGO-Group

Zusammen mit der ERGO haben wir 3.200 Teilnehmer zu den Themen Alter, Finanzen, Gesundheit, Sicherheit und Digitalisierung befragt. Das Ergebnis unserer Zusammenarbeit, der Risiko-Report 2018, gibt Auskunft über die Risikokompetenz und Eigenverantwortung der Deutschen:

www.risikoreport.de

Faktenboxen in Österreich

Faktenboxen in Österreich

Faktenbox-HVB_Oesterreich

"Faktenbox: Informiert entscheiden!" ist das Motto unter dem unsere Faktenboxen auf der Webseite des Hauptverbands der österreichischen Sozialversicherungsträger präsentiert werden. Informiert wird beispielsweise über das Für und Wider der Eierstockkrebs-Früherkennung mittels Ultraschall oder der Kombi-Impfung gegen Masern, Mumps und Röteln bei Kindern.

> zu den Faktenboxen 

Neue Studie zu Patienteninformationen zur Krebsfrüherkennung

Neue Studie zu Patienteninformationen zur Krebsfrüherkennung

Evidence-based patient information given before counseling reduces the influence

Ausgewogene, evidenzbasierte Patienteninformationen zur Krebsfrüherkennung können Patienten vor unzureichender ärztlicher Beratung schützen. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Studie des Harding-Zentrums für Risikokompetenz am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, die in der Fachzeitschrift PLoS ONE veröffentlicht wurde.

> zur Pressemeldung

Science per Tube: Lehr- und Informationsvideos der Charité

Science per Tube: Lehr- und Informationsvideos der Charité

Charité-InfoVideos

Die Charité, Universitätsmedizin Berlin, veröffentlicht auf ihrem YouTube-Kanal "Science per Tube" in einer Kooperation Videos zu verschiedenen medizinischen Themen. Hier zeigen wir Ihnen ein Lehrvideo zum Screeningverfahren eines Postoperativen Delirs, sowie ein Informationsvideo zu Hygienemaßnahmen für Patienten, Angehörige und Besucher von Kliniken. Das Angebot an Videos wird im Laufe der Zeit erweitert.

Screeningverfahren eines Postoperativen Delirs

> Hygienemaßnahmen für Patienten, Angehörige und Besucher von Kliniken

Helsana engagiert sich für Ihre Gesundheit

Helsana engagiert sich für Ihre Gesundheit

Helsana-Mammo-Screenshot
© Helsana

Welche Früherkennungsuntersuchungen und -programme sind sinnvoll? Der Schweizer Versicherer Helsana hat mit unserer Hilfe drei kurze Filme zu Vor- und Nachteilen verschiedener Krebs-Screenings produziert.

> zu den Filmen

> zur Helsana-Pressemitteilung

AOK veröffentlicht Faktenboxen

AOK veröffentlicht Faktenboxen

AOK-Logo
© AOK

Die AOK will die Gesundheitskompetenz von Versicherten stärken. Die Informationskampagne startet mit einer Serie von neun unserer Faktenboxen aus den Bereichen Impfung (Grippe-Impfung für Ältere und chronisch Kranke, Impfung Masern, Mumps und Röteln), Nahrungsergänzungsmittel (Vitamin D und Selen zur Prävention), Individuelle Gesundheitsleistungen (Eierstock-Ultraschall zur Krebsfrüherkennung, Stoßwellentherapie gegen Tennisarm) und bildgebende Verfahren (Röntgen bei Rückenschmerzen).

> zu den Faktenboxen
> zur Pressemitteilung der AOK
> Statement Gerd Gigerenzer

Risikoquiz

Stellenausschreibungen

Wir suchen eine studentische Hilfskraft (m/w):

Multimedia

Still: Teaser TEDx

TEDx Talk von Gerd Gigerenzer über Risikokompetenz (engl.).

Weitere Videos und TV-Beiträge finden Sie in unserer Mediathek

Winton Centre for Risk and Evidence Communication

Unser Partner-Institut, das Winton Centre for Risk and Evidence Communication, wurde im November 2016 in Cambridge, UK, eröffnet. Seine Mitarbeiter setzen sich dafür ein, dass quantitative Beweise und Risiken fair und ausgewogenen präsentiert werden.

Cambridge UK Math Building