EnglishDeutsch

Willkommen beim Harding-Zentrum für Risikokompetenz

You are missing some Flash content that should appear here! Perhaps your browser cannot display it, or maybe it did not initialize correctly.


 

Sollte ich mich gegen Grippe impfen lassen oder nicht? Ist es sicherer, mit dem Auto oder mit dem Flugzeug zu reisen? Kann die Teilnahme an Krebs-Früherkennungs-Programmen mein Leben verlängern? Fragen wie diese stehen im Zentrum der Forschung der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler um Gerd Gigerenzer, dem Direktor des Harding-Zentrums für Risikokompetenz.

> weiterlesen

Aktuelle Meldungen:

Unstatistik des Monats Juli 2016: Das Spiel mit der Angst

Unstatistik des Monats Juli 2016: Das Spiel mit der Angst

Streifenwagen im Einsatz
© NicoLeHe / pixelio.de

Die Angst der Deutschen wächst – insbesondere die vor Terroranschlägen. Viele Medien berichteten Anfang dieses Monats von den Ergebnissen einer Angststudie der R+V Versicherung, darunter die Online-Ausgabe der „Süddeutschen Zeitung“ unter dem Titel „Studie: Terror-Angst der Deutschen wächst“, die Bild-Zeitung und dem Titel „Terror ist die größte Sorge der Deutschen!“ und der Westdeutsche Rundfunk unter „Nizza und die Folgen: Feiern gegen die Angst?“. Nach dieser Studie fürchteten sich 73 Prozent der 2400 befragten Personen davor, dass „terroristische Vereinigungen Anschläge verüben“. Auch international stehen die Deutschen mit dieser Angst an der Spitze. Nach einer Umfrage des US-Meinungsforschungsinstituts Pew befürchten 61 Prozent der befragten Deutschen, dass der Flüchtlingszustrom die Wahrscheinlichkeit von Terrorismus erhöhe. Damit belegt Deutschland unter den zehn Ländern, in denen die Befragung durchgeführt wurde, nach Ungarn und Polen den dritten Platz.

> weiterlesen

Unstatistik des Monats Juni 2016: Microsofts Suchmaschine erhöht die Überlebensrate bei Bauchspeicheldrüsenkrebs

Unstatistik des Monats Juni 2016: Microsofts Suchmaschine erhöht die Überlebensrate bei Bauchspeicheldrüsenkrebs

udm-2016-06-Bing_Bauchspeicheldruesenkrebs
© Bing

Die Unstatistik des Monats ist die Meldung, dass Microsoft-Wissenschaftler mittels der Suchmaschine „Bing“ Bauchspeicheldrüsenkrebs erkennen können und dies Leben rettet. Diese Früherkennung kann „die 5-Jahres-Überlebensrate der Patienten von 3% auf 5 bis 7% erhöhen“, schreibt die New York Times.

> weiterlesen

Helsana engagiert sich für Ihre Gesundheit

Helsana engagiert sich für Ihre Gesundheit

Helsana-Mammo-Screenshot
© Helsana

Welche Früherkennungsuntersuchungen und -programme sind sinnvoll? Der Schweizer Versicherer Helsana hat mit unserer Hilfe drei kurze Filme zu Vor- und Nachteilen verschiedener Krebs-Screenings produziert.

> zu den Filmen

> zur Helsana-Pressemitteilung

Mirjam Jenny ist neue Leitende Wissenschaftlerin am Harding-Zentrum

Mirjam Jenny ist neue Leitende Wissenschaftlerin am Harding-Zentrum

Seit Januar 2016 ist Mirjam Jenny neue Leitende Wissenschaftlerin des Harding-Zentrums für Risikokompetenz am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung. Sie übernimmt damit die Position von Odette Wegwarth.

> weitere Informationen in der Pressemitteilung

AOK veröffentlicht Faktenboxen

AOK veröffentlicht Faktenboxen

AOK-Logo
© AOK

Die AOK will die Gesundheitskompetenz von Versicherten stärken. Die Informationskampagne startet mit einer Serie von neun unserer Faktenboxen aus den Bereichen Impfung (Grippe-Impfung für Ältere und chronisch Kranke, Impfung Masern, Mumps und Röteln), Nahrungsergänzungsmittel (Vitamin D und Selen zur Prävention), Individuelle Gesundheitsleistungen (Eierstock-Ultraschall zur Krebsfrüherkennung, Stoßwellentherapie gegen Tennisarm) und bildgebende Verfahren (Röntgen bei Rückenschmerzen).

> zu den Faktenboxen
> zur Pressemitteilung der AOK
> Statement Gerd Gigerenzer

Unsere PSA-Faktenbox bei Faktencheck-Gesundheit

Unsere PSA-Faktenbox bei Faktencheck-Gesundheit

Logo Faktencheck-Gesundheit
© Bertelsmann-Stiftung

Die Faktenbox zur Prostatakrebs-Früherkennung stellt Nutzen und Risiken der Untersuchung gegenüber. Die grafisch aufbereiteten Ergebnisse verdeutlichen: Männer, die an der Früherkennung teilgenommen haben, sterben genauso häufig an Prostatakrebs wie Männer, die nicht zur Früherkennung gegangen sind.

> zur PSA-Faktenbox

Macht uns zu viel Medizinwissen krank?

Macht uns zu viel Medizinwissen krank?

OW ARTE/xenius

Noch nie war es so einfach, sich über Krankheitsbilder und deren Behandlung zu informieren. Der leichte Zugang zu Gesundheitsinformationen ist nicht nur ein Segen, da Laien diese oftmals schwer beurteilen können. Dies kann Ängste verstärken. Odette Wegwarth, Wissenschafterin am Harding-Zentrum für Risikokompetenz, erklärt in der ARTE-Sendung X:enius, was Patienten tun können, um sich nicht verängstigen zu lassen.

> zum Video

Risikoquiz

Multimedia

Still: Teaser TEDx

TEDx Talk von Gerd Gigerenzer über Risikokompetenz (engl.).

Weitere Videos und TV-Beiträge finden Sie in unserer Mediathek